So finanzieren wir unseren Proviant zum Wandern: Mit Sportwetten Bonus

Wandersport Verband Berlin

Wir haben ja bereits erwähnt, dass der Wandersport Verband Berlin keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt. Wenn Sie uns einmal unverbindlich besuchen möchten, sind Sie unser Gast und Sie bekommen gern auch Kaffee oder ein Grillwürstchen. Wie wir uns das leisten können? Wir könnten nun natürlich ein Geheimnis daraus machen oder uns als Wohltäter aufspielen. Tun wir aber nicht, denn:

Wir glauben, dass wir eine richtig gute Idee zum Geldverdienen gefunden haben, von der auch Sie profitieren können!

Diese Möglichkeit ist legal und Steuern muss man darauf auch nicht zahlen. Wie wir das herausgefunden haben? Tja, das könnte wohl daran liegen, dass beim Wandern das Gehirn mal so richtig gut durchlüftet wird und dann eben die besten Ideen zu Tage bringt. Die Rede ist von Sportwetten, ein Hobby, das viele unserer Mitwanderer inzwischen praktizieren, und zwar mit großem Erfolg. Wir wissen, wie man einen Sportwetten Bonus bei Wettscheinplus bekommt und richtig nutzt und verraten es Ihnen!

Der Weg zum Wettanbieter ist nicht weit, denn der Wettanbieter kommt direkt zu Ihnen!

Zum Buchmacher muss man heutzutage genau null Kilometer laufen. Naja gut, vielleicht bis zum Laptop oder an den PC, wenn man nicht gerade eine Sportwetten App auf dem Smartphone nutzt.

Ein Teil unserer Wandergruppe ist zu echten Sportwetten-Fans mutiert, die sich bei ihren wöchentlichen Treffen rege über ihre Wett Tipps, Strategien und die neuesten Sport-Events austauschen. Die Sportarten sind völlig unterschiedlich, wobei Wandern nicht zum Wettangebot gehört. Das ist ja eigentlich auch logisch, denn beim Wetten es geht darum, wer gewinnt und wer verliert. Beim Wandern ist das eben niemand, da gewinnen immer alle.

Ein Online Buchmacher vergibt Quoten, je nachdem für wie wahrscheinlich er den Sieg eines Spielers oder eines Teams hält. Er bietet die Wette an und die Kunden entscheiden, ob sie dafür oder dagegen wetten. Ein bisschen Übung erfordert das schon, wenn man dieses Hobby ernsthaft und mit großer und dauerhafter Gewinnabsicht betreiben möchte. Wer clever ist, investiert erst einmal einen kleinen Betrag und lässt sich diesen vom Wettanbieter erhöhen.

Nun wissen Sie auch, warum wir unseren Verein ohne Mitgliedsbeiträge betreiben und unsere Proviantbeutel immer voll kriegen können. Vielen Dank an dieser Stelle an die vielen netten Buchmacher, die uns so viele Gewinne bescheren!

Unsere lustige Wandertruppe sitzt jede Woche zusammen und tauscht sich über Sportwetten aus

Wer Sportwetten zu seinem Hobby erklärt, hat immer Gesprächsstoff. Das kann man prima an unserer Fangruppe sehen, die immerzu fleißig fachsimpeln und ausdiskutieren, wer momentan mal wieder der beste Wettanbieter ist und wo die Bonussumme am höchsten ist. Eine Erhöhung um 50 Prozent bei der ersten Einzahlung? Das ist doch noch gar nichts, woanders gibt es 100 Prozent. Beim nächsten Anbieter gibt es Bonus ohne Einzahlung, Cashback Bonus und weiß der Himmel, was noch alles. Inzwischen sind unsere Leutchen da schon zu echten Experten geworden, die sich mit den Sportwettenanbietern auskennen, aber auch richtig gute Prognosen für die Wetten stellen können. Wer als Anfänger zu unserer Gruppe stößt, hat die richtigen Berater und absolut begeisterte Sportwetter an seiner Seite und wird zwangsläufig vom Wett-Virus infiziert.

Wer einen Bonus haben möchte, sollte eine Einzahlung beim Buchmacher machen

Nach der Anmeldung bei einem Online Buchmacher ist die Einzahlung meist unumgänglich. Es sei denn, man möchte keinen Bonus und hat kein Interesse an guten Gewinnen. Aber seien wir einmal ehrlich, es wird sich wohl in ganz Berlin niemand finden, der da nicht schwach wird. Es muss ja nicht gleich ein High Roller Bonus sein, aber 10 Euro kann man durchaus investieren, wenn man sieht, was unsere Sportwetten-Enthusiasten aus diesem Startkapital herausholen. Es sind ein paar Regeln zu befolgen, aber je nach Wettanbieter sind diese ein absoluter Klacks. Natürlich sollte man darauf achten, nur bei einem seriösen Wettanbieter mit Lizenz zu wetten und einzuzahlen, denn dann ist auch die Auszahlung der Gewinne gewiss. Aber das dürfte jedem Erwachsenen klar sein, der echtes Geld einzahlt und kurze Zeit später noch mehr echtes Geld in der Hand halten will.

Schwuppdiwupp, der Bonusbetrag ist auf dem Wettkonto und es ist fast geschafft

Im Grunde ist es noch einfacher als das Wandern: Das Abholen der Bonussumme. Manchmal besteht der einzige Trick darin, einen Bonus Code in ein dafür vorgesehenes Feld einzutippen oder kurz per Live Chat beim Kundendienst Guten Tag zu sagen. Manchmal ist noch nicht einmal das erforderlich. Es könnte also kaum einfacher sein. Später muss man noch nachweisen, dass man eine volljährige Person ist, was ja im Prinzip schon durch die Einzahlung teilweise geschehen ist. Man muss natürlich auch noch nachweisen, dass man der Inhaber des Kontos ist, auf den die Gewinne dann fließen. Aber das ist keine Hürde, erst einmal kann man loslegen mit dem Wetten.

Jetzt noch die Umsatzbedingungen erfüllen und schon bald reicht der Gewinn für tolle Wanderschuhe

Mit einem Bonus wetten ist nicht kompliziert. Der Wettanbieter stellt eigentlich nur zwei Bedingungen: Man muss den Bonus mehrfach auf Wetten setzen, wobei eine bestimmte Quote meist nicht unterschritten werden darf. Außerdem gilt beim Umsetzen ein mehr oder weniger hohes zeitliches Limit, bis zu dem das geschehen muss. Zwischen zwei Wochen und manchmal bis zu drei Monaten darf man sich Zeit lassen, je nach Buchmacher. Aber wer hätte es nicht eilig, das Geschenk zu nutzen und sich schon bald über die erste Auszahlung zu freuen? Bei uns landet ein Teil der Gewinne oft in der Grill- und Kaffeekasse.

Neue Wege kann man beschreiten, wenn es eine Gratiswette gibt - Kostet ja nix

Der Spaß ist noch lange nicht vorbei, wenn man den Sportwetten Bonus erfolgreich umgesetzt hat. Im Gegenteil, dann geht es meist erst richtig los! Es gibt nämlich bei vielen Buchmachern Prämien, Rabatt-Aktionen und Bonus ohne Einzahlung.

Sich eine Gratiswette entgehen zu lassen, würde gar keinen Sinn machen. Wenn man mit einer solchen die Wette verliert, ist das nicht schlimm. Wenn man die Wette gewinnt, hat man hingegen richtig Gute gemacht, weil man ja keinen einzigen Cent selbst investiert hat! Das sind die Themen, die in unserem kleinen Sportwetten- und Wanderclub immer wieder für Freude und neuen Gesprächsstoff sorgen.

: Möchten Sie mehr erfahren? Hier gibt es noch einiges zu entdecken:

Menu